Gottesdienste
 Pfarrbrief


 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz



kurz und knapp

Schwedt/Oder
L.-Harlan-Str. 3
16303 Schwedt/Oder
Tel. 03332-22091
heilige Messen
Samstag 18 Uhr
(nicht im Juli/August)
Sonntag 10:30 Uhr
---------------------

Angermünde
Gartenstr. 3
16278 Angermünde
heilige Messen
Sonntag 8:45 Uhr

weitere Gottesdienste und Termine nach Vermeldung oder im aktuellen Pfarrbrief

 
 


intern

 

Gebetsmeinungen 2015

Gebetsmeinungen des Heiligen Vaters für 2015

JANUAR
1. Friede
    Für den gemeinsamen Einsatz aller Religionen
2. Die Berufung zum Ordensleben
     Für die Freude in der Nachfolge Christi und im Dienst an den Armen

FEBRUAR
1.  Gefängnisse
     Für einen Neuanfang eines Lebens in Würde
2. Die Geschiedenen
     Um Aufnahme und Hilfe in den christlichen Gemeinden

MÄRZ
1. Wissenschaftler
     Ihr Dienst am Wohl der Menschen
2. Evangelisierung
     Für die Wertschätzung des Beitrages der Frauen

APRIL
1. Die Schöpfung - sie ist ein Geschenk Gottes
     Die Schöpfung als Geschenk wahrnehmen, das dem Menschen von Gott anvertraut ist
2. Für die verfolgten Christen
     Um den spürbaren Trost des Auferstandenen und die Solidarität aller Kirchen.

Mai
1. Für die Leidenden
     Um Zuwendung gegenüber Kranken und Armen
2. Offenheit für die Frohe Botschaft
     Maria stärke die Bereitschaft zum Bekenntnis für Christus

JUNI
1. Für Immigranten und Flüchtlinge
    Sie mögen mit Respekt empfangen und aufgenommen werden
2. Die Berufung
      Die Begegnung mit Christus führe junge Menschen zum Priesterberuf oder zu einem Leben im Orden

JULI
1. Politische Verantwortung
     als eine Form der Liebe verstehen und praktizieren
2. Die Armen Lateinamerikas
     Für eine geschwisterliche Gesellschaft 

AUGUST
1. Freiwilligendienste
    Um großzügigen Dienst für die Notleidenden
2. Die Ausgegrenzten
     Zu Nachbarn der am Rande Lebenden werden

SEPTEMBER
1. Chancen für die Jungen
    Ihr Zugang zu Bildung und Arbeit
2. Die Katechisten
      Ihr Leben bezeuge ihre Hoffnung  

OKTOBER
1. Menschenhandel
Dieser Form der modernen Sklaverei möge der Boden entzogen werden
2. Mission in Asien
Für den missionarischen Geist in den Gemeinden Asiens

NOVEMBER
1. Der Dialog mit Andersdenkenden
      Für das persönliche Gespräch mit Menschen anderer Weltanschauungen
2. Die Pfarrer
      Ihre Liebe zu den Menschen verlebendige ihre Hoffnung

DEZEMBER
1. Die Erfahrung von Gottes Barmherzigkeit
     Gott hört nicht auf, uns zu verzeihen
2. Die Familien
     Die Geburt Christi sei ihnen ein Zeichen der Hoffnung

Vatikan, am 3. Januar 2014

(von der Seite www.mit-beten.net)

Publiziert am: Samstag, 29. November 2014 (2129 mal gelesen)
Copyright © by Katholische Gemeinde Schwedt / Angermünde

Druckbare Version

[ Zurück ]